Bewegung

Kinästhetik

Bewegen, Lagern, Mobilisieren
im Umgang mit zu pflegenden Angehörigen
___

Lieber Rückrat zeigen,
als gebeugt durchs Leben gehen

(Verf. unbekannt)

-     „Körpermassen heben und tragen bedeutet Passivität für den Betroffenen
       und schwere körperliche Arbeit für die Pflegenden“

+   „Körpermassen bewegen bedeutet Aktivität für den Betroffenen und
       leichtes handling für die Pflegenden“

Bewegen und Lagern von schwerst Betroffenen muss keine große Last besonders für Rücken und Muskulatur der pflegenden Angehörigen sein.
Verlassen Sie den Weg des rückenbelastenden Hebens und Tragens und arbeiten Sie in der Bewegung aktiv mit dem zu Pflegenden zusammen.

Das Konzept bietet optimale Rückenschonung für Sie selbst und dient der Förderung der Aktivität des zu Pflegenden.

An drei Abenden (jeweils 90 Minuten) werden in praxisnahen Selbsterfahrungsworkshops die theoretischen Grundlagen intensiv trainiert.

Inhalte der Selbsterfahrungsworkshops:

Bedeutung der Sicherheit, Orientierung und Selbstkontrolle für den zu
   PflegendenBedeutung der eigenen Bewegung für die Pflegenden in der Arbeit mit dem zu
   pflegenden AngehörigenIntegrationsmöglichkeiten in den AlltagLösung von Problemen in der praktischen Umsetzung

Die Teilnahmegebühr beträgt 55,- EURO

Über aktuelle Termine informieren wir Sie gerne.

Hier haben Sie die Möglichkeit alle Informationen zu diesem Angebot als pdf-Datei auf Ihren PC zu laden oder auszudrucken

Zurück zur Angebotsübersicht