Kinästhetik

Kinästhetik
im
 pflegerischen Alltag
___

Lieber Rückrat zeigen,
als gebeugt durchs Leben gehen

(Verf. unbekannt)

Körpermassen heben oder tragen
bedeutet Passivität für den Betroffenen und
schwere Körperliche Arbeit für die Pflegenden

Körpermassen bewegen
bedeutet Aktivität für den Betroffenen und
leichtes handling für die Pflegenden

Die Kinästhetik  ist ein Konzept zur Förderung der Aktivität des Patienten.

Die Pflegekraft verlässt den Weg des rückenbelastenden Heben und Tragen
und arbeitet in der Bewegung aktiv mit dem Patienten zusammen.

Das Konzept bietet optimale Rückenschonung für die Pflegekraft und selbst für schwerst Erkrankte Aktivität in der vermeintlichen Passivität.

Die theoretischen Grundlagen werden in praxisnahen Selbsterfahrungsworkshops intensiv trainiert.

Inhalte der Selbsterfahrungsworkshops:

  • Bedeutung der Sicherheit, Orientierung und Selbstkontolle für den Patienten    durch die eigene Bewegung im Ablauf der menschlichen Funktion
  • Bedeutung der eigenen Bewegung für die Pflegende in der Arbeit mit dem Patienten
  • Probleme die in der praktischen Umsetzung auftreten werden bearbeitet und es werden Intergrationsmöglichkeiten in den pflegerischen Alltag aufgezeigt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 150,- EURO

Über aktuelle Termine informieren wir Sie gerne.

Hier haben Sie die Möglichkeit alle Informationen zu diesem Angebot als pdf-Datei auf Ihren PC zu laden oder auszudrucken

Zurück zur Angebotsübersicht